Vertrieb & Kundendienst 8-18 Uhr: +49 (0) 3641 3101010


Virtuelle KVM für dedizierte Server

Debugging und Konfiguration Ihres dedizierten Servers über VNC

Virtuelle KVM für dedizierte Server: Debugging und Konfiguration Ihres dedizierten Servers über VNCZur besseren Administration und Konfiguration eines Root Servers kann dieser mit dem vKVM - System genutzt werden.

EUserv bootet dazu den Server des Kunden im einem speziellen vKVM-Modus, so dass auch bei nicht funktionierender Netzwerkkonfiguration des installierten Systemes auf den Server zugegriffen werden kann.

Was ist das vKVM - System?


Das vKVM Rescue System (virtual Keyboard/Video/Mouse) ist eine Erweiterung des bestehenden Rescue Systems, das mittels PXE ein Linux-System in den Arbeitsspeicher Ihres Servers lädt. Mit dem vKVM Rescue System startet ein Rescue System, dass das auf Ihrem Server installierte Betriebssystem in einer virtuellen Maschine booten kann. Die graphische Ausgabe der virtuellen Maschine wird hierbei mittels einer SSL-gesicherten VNC-Verbindung übertragen, sodass Sie die Möglichkeit haben, an Ihrem Betriebssystem zu arbeiten, "als ob" Sie direkt vor dem Server säßen.

vKVM erkennt automatisch Ihre Festplatten, sodass Sie im BIOS der vKVM davon booten können. Weiterhin wird die CPU des Servers in der VM virtualisiert. Außerdem emuliert die VM eine Netzwerkkarte und bietet Ihnen damit die Möglichkeit, innerhalb der VM auf das Internet zuzugreifen.

Das vKVM Rescue System eignet sich hervorragend, wenn Ihr Server z.B. aus Gründen einer Fehlkonfiguration der Netzwerkeinstellungen (z.B. mit iptables) nicht mehr wie gewohnt über SSH erreichbar ist. Um vKVM zu starten müssen Sie sich lediglich ins Kundencenter einloggen, Ihren Serververtrag auswählen und im linken Menü "Rescue-System" auswählen. Wählen Sie nun den Eintrag "vKVM" und aktivieren Sie das Rescue-System. Nach einiger Zeit steht vKVM zur Verfügung und Sie können sich mittels VNC-Client einloggen.

Warum vKVM?


Das vKVM Rescue System eignet sich hervorragend, wenn Ihr Server z.B. aus Gründen einer Fehlkonfiguration der Netzwerkeinstellungen oder der Firewall (z.B. mit iptables) nicht mehr wie gewohnt über SSH erreichbar ist.

Um eine Fehlkonfiguration eines Systems zu beheben, eignete sich bislang unser herkömmliches Rescue-System. Bei einem komplexeren Szenario bietet vKVM aber weitere entscheidende Vorteile:

  • Sie agieren nahezu direkt in Ihrem Betriebssystem, d.h. Sie bewegen sich in Ihrer vertrauten Serverumgebung und können sofort loslegen

  • Sie können im BIOS der virtuellen Maschine die zu bootende Festplatte auswählen

  • Sie verfolgen den gesamten Bootvorgang mit, was für die Fehlersuche äußerst hilfreich sein kann

  • Durch die Internetkonnektivität können Sie Ihr ganzes System updaten und so z.B. Abhilfe bei Softwarekonflikten schaffen

  • vKVM funktioniert auch, wenn Ihr Server aufgrund einer fehlerhaften Netzwerkkonfiguration nicht mehr pingbar oder per SSH erreichbar ist

  • Dank vKVM gestaltet sich die Fehlersuche und -behebung komfortabler, das verringert die Notwendigkeit eines Re-Installs, wenn scheinbar "nichts mehr geht"

  • vKVM ist ein kostenfreies Feature, das für ausgewählte Server-Serien zur Verfügung steht.

Wie starte ich vKVM?


Um vKVM auf Ihrem Server zu nutzen, müssen Sie im Kundencenter im Bereich "Rescue-System" die Option "vKVM" auswählen und dann den Server rebooten. Nach ca. 15-20 Minuten ist der Server im vKVM-BIOS erreichbar. Eine Anleitung zur Nutzung finden Sie im Wiki: http://wiki.euserv.de/index.php/VKVM

 



*)**)***) Preis pro Monat zzgl. einer einmaligen Einrichtungsgebühr ab 0,- EUR. Bitte beachten Sie die Leistungs- und Preisauszeichnung der jeweiligen Angebote. Alle Preise inkl. MWSt. und eine Mindestvertragslaufzeit je nach Tarif ab 1 Monat. Es gelten unsere AGB. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Produktnamen, Logos und Markenrechte liegen bei den jeweiligen Herstellern auch wenn diese nicht extra gekennzeichnet wurden.

Copyright © 1995, 1998, 2005-2016 EUserv Internet