Vertrieb & Kundendienst 8-18 Uhr: +49 (0) 3641 3101010


Windows Server 2012 für dedizierte Server

Mietlizenzen für Windows Server 2012 auf monatlicher Basis

Windows Server 2012 für dedizierte Server: Mietlizenzen für Windows Server 2012 auf monatlicher BasisWenn Sie bei EUserv einen Root Server betreiben, können Sie als Betriebssystem Microsoft Windows Server 2012 installieren. Alle verfügbaren Versionen dieses Betriebssystems finden Sie in der Betriebssystem-Liste. EUserv stellt als Microsoft-Partner die nötigen Windows Server 2012 - Lizenzen bereit.

 

Sofern Sie über offizielle eigene Lizenzen verfügen, können diese auf Wunsch genutzt und selbst eingespielt werden.

 

Allgemeines

Mit Windows Server 2012 gibt es einige signifikante Änderungen gegenüber dem Vorgänger Windows Server 2008R2: Mit Windows Server 2012 hat Microsoft die verfügbaren Versionen auf Datacenter und Standard (sowie deren Core-Varianten) begrenzt. Beide Varianten unterscheiden sich lediglich in der Zahl von Windows Server-Instanzen, die virtualisiert laufen dürfen. Die "Standard"-Varianten von Windows Server 2012 (Datacenter und Standard) kommen im neuen "Metro"-Look. Wer sich für die Installation der auf eine GUI verzichtenden "Core"-Variante entschieden hat, kann später aber immer noch auf eine Standardvariante upgraden - und das, ohne eine vollständige Reinstallation fahren zu müssen. Außerdem wurde das Inventar an Commandlets für die PowerShell von ehemals 200 auf über 2000 erweitert. Wie von UNIX-Systemen gewohnt, bietet die Windows PowerShell nun Autovervollständigung von Befehlen. Mit der neuen Version des Server-Managers hat man darüber hinaus den Fokus noch mehr auf Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit bei der Verwaltung von Serverrollen gelegt.

 

Task Manager

Neben dem herkömmlichen Task Manager bietet Windows Server 2012 eine erweiterte Version, die standardmäßig nur die laufenden Programme anzeigt. Mit der Option "Mehr Details" stehen erweiterte Überwachungsfunktionen des Servers zu Verfügung. Dazu gehört eine farbkodierte Anzeige der laufenden Prozesse in Bezug auf die jeweilige Ressourcenauslastung. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger zeigt der neue Task-Manager nicht mehr die Auslastung jedes logischen Prozessors an, sondern die Daten für jeden einzelnen NUMA-Knoten. Weiterhin kann die Auslastung von Arbeitsspeicher und Ethernet angezeigt werden.

 

Active Directory

Der Server Manager wurde um den Abschnitt "Active Directory Administrative Center" erweitert, das Upgrade-Prozedere gestaltet sich nun noch einfacher. Im Gegensatz zu Windows Server 2008 muss der Active Directory Recycling Bin nicht mehr umständlich von Hand aktiviert werden und besitzt nun eine eigene GUI, was den Zugriff benutzerfreundlicher gestaltet.

 

Filesystem "ReFS"

ReFS (Codename "Protogon") wurde für größere Ausfallsicherheit von Festplatten konzipiert. Auf 64-Bit-Basis aufbauend, erlaubt es Dateigrößen bis zu 16 Exabyte. Als resilientes Dateisystem speichert es die Daten und deren Checksummen unabhängig voneinander. Sollten bei einem gespiegelten Volume Daten korrupt sein, werden diese automatisch durch "gesunde" Daten aus einem internen Backup ersetzt. Das automatisiert die Fehlerkorrektur der Festplatten und nimmt dem Administrator ein gutes Stück an Verwaltungsarbeit ab.

 

Hyper-V

In Sachen Funktionalität ist auch Hyper-V um neue Features erweitert worden. Dazu zählen u.a. Netzwerkvirtualisierung, Cloud-Backups sowie die erhöhten Hardwarelimits für virtuelle Maschinen. Jede VM kann so theoretisch auf 64 virtuelle Prozessoren, 1 TB RAM und 64 TB virtuellen Festplattenspeicher zugreifen.



Welche Möglichkeiten bietet mir Windows Server 2012?


Vielfältige Szenarios sind dank der neuen Entwicklungen von Windows Server 2012 möglich. Dazu zählen, um nur einige zu nennen:

 

  • Aufbauen einer Cloud-Infrastruktur

  • Verwalten von Zugriffsrechten innerhalb von Unternehmensstrukturen mit Active Directory

  • Errichten einer Hostingfreundlichen Webserverplattform mittels IIS

  • Erhöhen der Speicher- und Netzwerkverfügbarkeit

  • Cloud Computing mittels Virtualisierung über Hyper-V

 

Welche Versionen von Windows Server 2012 stehen mir bei EUserv zur Verfügung?

  • Windows Server 2012 Datacenter - 64Bit
  • Windows Server 2012 Datacenter - 64Bit - RAID1
  • Windows Server 2012 Datacenter Core - 64Bit
  • Windows Server 2012 Datacenter Core - 64Bit - RAID1
  • Windows Server 2012 Standard - 64-bit
  • Windows Server 2012 Standard - 64-bit - RAID1
  • Windows Server 2012 Standard Core - 64Bit
  • Windows Server 2012 Standard Core - 64Bit - RAID1

 

Welche Version ist auf meine Anforderungen zugeschnitten?


Die Versionen Datacenter und Standard vereinen beide die gleichen Funktionen in sich. Der Hauptunterschied besteht in der Anzahl virtualisierbarer Windows Server-Instanzen. Während mit der Standard-Version zwei virtuelle Instanzen je Lizenz betrieben werden können, entfällt dieses Limit mit der Datacenter Edition.

 

Die Standard-Edition ist optimal für Unternehmen, die

  • eine kostengünstige Betriebszeit ihrer IT

  • die Automatisierung von Verwaltungsaufgaben

  • eine hohe Serververfügbarkeit und

  • optimierten Storage und IT-Infrastruktur

anstreben.

 

Auf die Datacenter-Edition können Sie zurückgreifen, wenn Sie neben den genannten Features

  • eine hochvirtualisierte Cloud-Infrastruktur und

  • hohe Skalierbarkeit dank unbegrenzter Virtualisierung

benötigen.



Was ist eine Windows Server 2012 - Mietlizenz?

 

Bei einer Mietlizenz handelt es sich um eine monatliche Miete, die an den Hersteller Microsoft zu entrichten ist. EUserv stellt das Betriebssystem fertig installiert inkl. Lizenzschlüssel über die Serverinstallation im Kundencenter bereit und rechnet die Mietkosten monatlich ab.

 

Welche Vorteile haben Sie als Serverbetreiber?

  • kein Softwarekauf nötig
    Mit einer Mietlizenz brauchen Sie die Software nicht mehr kaufen. Sie zahlen lediglich für die Nutzung der Software.

  • jederzeit kündbar
    Die Mietlizenz können Sie jederzeit beenden in dem Sie ein anderes Betriebssystem auf Ihrem Server installieren. Damit sind Sie sehr flexibel, z.B. wenn Sie Ihren Server einer anderen Nutzung zuführen wollen, bei der Sie z.B. kein Windows Server 2012 - Betriebssystem mehr brauchen.

  • upgradefähig
    In Abhängigkeit von den Lizenzbestimmungen des Herstellers können Sie ohne Zusatzkosten auf eine neue Version der genutzten Software upgraden (z.B. Windows 2008 R2 auf Windows 2012) bzw. Servicepatches einspielen.

 

Was gibt es bei der Miete von Windows Server 2012 - Lizenzen zu beachten?

  • Lizenzgebühren fallen automatisch an, sobald eine Windows Server 2012 - Version auf dem bei EUserv gehosteten Root Server installiert ist.

  • Je physisch verbauter CPU (nicht je Core) fällt eine Lizenzgebühr an.
    Beispiele:
    - 1x QuadCore - CPU in einem Server = 1x Lizenzgebühr
    - 2x DualCore - CPU in einem Server = 2x Lizenzgebühr

  • Die Mietlizenzen sind ausschließlich auf Servern bei EUserv nutzbar. Eigene Betriebssystem-Lizenzen (z.B. selbst gekauft, Studentenlizenzen o.ä.) sind auf der gemieteten Hardware nutzbar, müssen jedoch selbst eingespielt werden. (kein Support)

  • Die Lizenzgebühren werden monatlich für den laufenden Monat abgerechnet. Es gibt keine Rückerstattungen (z.B. wenn ein paar Tage ein anderes OS installiert wurde.)

 

Wie bestelle ich eine Mietlizenz?

  • Sie haben bereits einen Root Server bei EUserv:
    Installieren Sie sich die gewünschte Windows Server 2012 - Version über dem Menüpunkt "Reinstall" im Kundencenter auf Ihrem Server.

  • Sie haben noch keinen Root Server bei EUserv:
    Bitte bestellen Sie erst einen Root Server bei EUserv und wählen bei der ersten Initialisierung im Kundencenter Ihre gewünschte Windows Server 2012 - Version als Betriebssystem aus.

 

Welche Kosten fallen für die Lizenzen an?

Lizenz weitere Informationen monatlich je CPU einmalig Bestellung

Server 2012 Standard (oder Server 2012 Standard Core)

64 Bit (max. 4 TB RAM) EUR EUR über Kundencenter als Reinstallation
Server 2012 Datacenter (oder Server 2012 Datacenter Core) 64 Bit (max. 4 TB RAM) EUR EUR über Kundencenter als Reinstallation


 



*)**)***) Preis pro Monat zzgl. einer einmaligen Einrichtungsgebühr ab 0,- EUR. Bitte beachten Sie die Leistungs- und Preisauszeichnung der jeweiligen Angebote. Alle Preise inkl. MWSt. und eine Mindestvertragslaufzeit je nach Tarif ab 1 Monat. Es gelten unsere AGB. Technische Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Produktnamen, Logos und Markenrechte liegen bei den jeweiligen Herstellern auch wenn diese nicht extra gekennzeichnet wurden.

Copyright © 1995, 1998, 2005-2017 EUserv Internet